Quicklinks
WebCamWebcam
Vorschaubild der 

Webcam
Informationen
für Firmen
Rathaus-
Wegweiser
Bürgerbüro
Online
Kulturhalle
schnelles
Internet
Innen-
Entwicklung
Energie-Atlas
Bayern
 
Startseite
Sitemap
Barrierefrei
Impressum
Druckansicht
Datenschutz
 
News-Archiv

Zurück


13.03.2018

Informationen aus der Gemeinderatssitzung vom
26.02.2018


Abwasserbeseitigung; Pumpwerk Erleinsweg II;
Anbindung an bestehendes Steuerungsnetz, An-
gebotsbekanntgabe

Für das Pumpwerk „Erleinsweg II“ hat die LWL-Anbindung
(Lichtwellenleiter) an die Prozessleitsteuerung im Bauhof
noch nicht stattgefunden.

Diese Maßnahme war finanziell und bautechnisch für das
Jahr 2017 geplant.

Haushaltsmittel sind für dieses Projekt auch im Jahr 2018
vorhanden.

Nachfolgend die abgegebenen ungeprüften Angebote für
die LWL-Anbindung (Bruttopreise):
- Ludwar Elektrobau, Gerolzhofen              10.493,69 €
- Troll ElektroTechnik, Krautheim               11.793,55 €
- Keine Abgabe eines dritten Angebotes            -

Der Gemeinderat nimmt die Angebote zur Kenntnis. 

In der nichtöffentlichen Sitzung wurde der Auftrag an
den günstigsten Anbieter vergeben.



Bauleitplanung; Gewerbegebiet SÜD;
Grundsatzbeschluss über die weitere Zulassung von
Betriebswohnungen

Durch den Gemeinderat wurde in einer der letzten Sitzungen
die Überlegung vorgebracht, in den einzelnen Abschnitten
des Gewerbegebietes „SÜD“ die Zulässigkeit von bis zu zwei
Betriebswohnungen durch die Änderung der Bebauungspläne
Gewerbegebiet SÜD I (1982), II (2004), III (2006) und IV
(2012) zu überprüfen.

Nach eingehender Diskussion beschließt der Gemein-
derat, dass in allen Bereichen des Gewerbegebietes
Süd nach Bebauungsplanänderung nur noch eine Be-
triebswohnung pro Grundstück erlaubt ist.

Die gewerbliche Nutzung pro Grundstück muss der
wohnlichen Nutzung überwiegen. Eine genaue de-
taillierte Beschreibung wird durch die Verwaltung
ausgearbeitet und dem Gemeinderat vorgeschlagen.

Die Verwaltung wird beauftragt, die Bebauungsplan-
änderung für eine der nächsten Gemeinderatssitzun-
gen vorzubereiten.

Abstimmungsergebnis: 7 : 5



Gebäudemanagement; Grundschule; Sanierung
Bodenbelag eines Klassenzimmers; Bekanntgabe
Submission

Nachfolgend die abgegebenen ungeprüften Angebote für
das Gewerk Sanierung Bodenbelag eines Klassenzimmers
(Bruttopreise):

- Alfons Versbach Fußbodenbau, Würzburg   11.248,95 €
- Kotzmann, Dettelbach                              12.156,80 €
- Parkett Hofmann, Nüdlingen                     12.157,75 €
- Fussboden Schäfer, Gefäll                         12.183,74 €
- Krug, Schweinfurt                                    12.332,68 €
- Ochsenfurter Teppichmarkt, Ochsenfurt     14.935,87 €

Der Gemeinderat nimmt die Submissionsergebnisse
zur Kenntnis.
   

In der nichtöffentlichen Sitzung wurde der Auftrag
an den günstigsten Anbieter vergeben.



Mainausbau; Abtransport Bodenmaterial, Information 

Das vom Gemeinderat beschlossene Schreiben der Ge-
meinde Grafenrheinfeld wurde am 7. Februar an das Was-
serstraßenneubauamt Aschaffenburg sowie alle Mandats-
träger in Bund und Land verschickt.

Zum Ende der Antwortfrist erhielt die Gemeinde zwei
E-Mails: eines mit der Bitte, um genauere Definition des
von der Gemeinde vorgeschlagenen Standortes im Hafen
der Stadt Schweinfurt, das umgehend beantwortet wurde.
In der zweiten Mail teilte man mit, dass dieser Standort
u. a. aufgrund fehlender rechtlicher Voraussetzungen nicht
umsetzbar sei. Man prüfe aber momentan verschiedene
Umschlagstellen, wie in der Besprechung im Landratsamt
zugesagt.

In einem Telefonat mit der Bürgermeisterin teilte Herr
Wilde, Leiter des WNA, mit, dass er momentan keine be-
lastbaren Infos hat, wie es weitergehen wird, da die Kom-
munikation mit dem Staatlichen Bauamt aus Krankheits-
gründen fast nicht stattfand. Für ihn ist allerdings kaum
eine andere Möglichkeit der Anlandung absehbar. Wegen
einer Linksabbiegespur wird er sich mit dem Landratsamt
als Straßenbaulastträger in Verbindung setzen.

Er wird allerdings einen Sondernutzungsantrag für drei
Monate für den in der letzten Gemeinderatssitzung ent-
widmeten Adam-Tasch-Weg bei der Gemeinde Grafen-
rheinfeld beantragen. Die Gemeinde wird weiterhin zeit-
nah über die weitere Vorgehensweise informiert.

Des Weiteren hat die Gemeinde einen Rechtsanwalt
eingeschaltet.



Bürgerstiftung;
Neubesetzung des Stiftungsrates 

Mit Beschluss vom 08.04.2013 wurden neben der Ein-
richtung einer Bürgerstiftung auch die Mitglieder des
Stiftungsrates benannt.

Nachstehende Personen wurden 2013 in den Stiftungs-
rat ernannt:

1. Bürgermeisterin Sabine Lutz
2. Frau Ingrid Stemmer
3. Gemeinderätin Edith Werner
4. Herr Dr. Ralf Schmitt
5. Herr Rudolf Fischer

Alle genannten sind auch für die nächsten vier Jahre
bereit, als Stiftungsräte zu fungieren.

Der Gemeinderat bestätigt die oben genannten
Personen als Stiftungsräte für die Jahre 2018 bis
2021.

Abstimmungsergebnis: 12 : 0



Verschiedenes 

Jahresstatistik 2017 der Gemeindebibliothek

In der Statistik stellt Bibliotheksleiterin Catharina
Weber anhand von wenigen Zahlen fest, dass die
Bibliothek weiterhin eine attraktive Begegnungsstätte
für viele ist. Die Ausleihzahlen haben sich in den letzten
Jahren bei knapp unter 100.000 Entleihungen gefestigt.
Auch die Leserzahlen und die Zahl der Veranstaltungen
sind ungefähr gleich geblieben. Bibliotheken definieren
sich heute nicht mehr alleine durch die Ausleihzahlen,
sondern vor allem durch die vielfältigen Aktivitäten im
sozialen und kommunikativen Bereich. Hier ist die Bib-
liothek mit ihren herausragenden Öffnungszeiten und
einem engagierten und gut eingespielten Team weiter-
hin ein Vorzeigeprojekt unserer Gemeinde, wo viele
Kunden nicht nur Zeitschriften lesen oder Informationen
holen, sondern sich auch sehr wohl fühlen.

Durch 3. Bürgermeister Dr. Ludwig Weth wurde die
Kaninchenplage im Bereich der Schule angesprochen.

Die Verwaltung ist schon aktiv in Zusammenarbeit mit
den Jagdpächtern, um diese einzudämmen. Auch der
Einsatz mit Fangtieren hat bis jetzt leider noch zu kei-
nem Erfolg geführt.

 



Zurück


 

Quicklink kkCMS
  Startseite -> Service -> News Zuletzt geändert am: 30.05.2006  
©2005 Gemeinde Grafenrheinfeld | 29.743.554. Besucher| 34.418.577.Seitenaufruf