Öffnungszeiten
So finden Sie uns
Veranstaltungen
Wichtige Informationen
Kontakt
Öffnungszeiten
  • Mo., Di., Mi., Fr.
    08:00 - 12:00
  • Dienstag
    14:00 - 16:00
  • Donnerstag
    14:00 - 18:00

 

Grafenrheinfeld, eine Gemeinde, deren Ursprünge bis 1500 v. Chr zurückreichen, kann auf eine wechselvolle Geschichte zurückschauen, die sich nicht nur in gebauten Zeugnissen widerspiegelt. Bei einem Spaziergang durch die Gemeinde werden Sie die geschichtsträchtige Vergangenheit in zahlreichen, kunsthistorisch interessanten Gebäuden und in vielen kleinen Details erkennen. Charakteristisch der Bildstock in der Flur, ein voll restauriertes Hoftor im Altort, zahlreiche Hausfiguren und vieles mehr.

1431

Domkapitel verpfändet Grafenrheinfeld an die Herren von Bibra, von Seinsheim, von Hutten, von Thüngen

1470

Grafenrheinfeld wieder im Besitz des Domkapitels, wird Domkapitalisches Amt mit hoher und niederer Gerichtsbarkeit bis 1803

1553

Im Markgräflerkrieg zerstört

1602

Bau des Rathauses

1626

Bau der Amtsvogtei (heute: Gasthof Alte Amtsvogtei)

1688

Grafenrheinfeld erhält Marktrecht

1755

Grundsteinlegung für den Bau der Katholischen Pfarrkirche Hl. Kreuz

1823

Beginn der Mainregulierung

1900

Bau der ersten Mainbrücke

1908

Einweihung Kindergarten Bühl

24.02.1944

Grafenrheinfeld wird durch Bombenangriff größtenteils zerstört

bis 1960

Wiederaufbau

COOKIE-HINWEIS


Diese Website speichert Daten wie Cookies, um die erforderlichen Funktionen der Website zu aktivieren, einschließlich Analyse, Targeting und Personalisierung. Sie können Ihre Einstellungen jederzeit ändern oder die Standardeinstellungen übernehmen.

Datenschutzbestimmungen
Skip to content